Institut für Diakoniewissenschaft und DiakonieManagement • Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel

Bethelweg 8 • 33617 Bielefeld • Tel. 0521 144-3948 • E-Mail: mail@diakoniewissenschaft-idm.de

Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften / Wirtschafts- und Unternehmensethik

Prof. Dr. rer. pol. Martin Büscher

Stellv. Institutsdirektor

Tel.: 0521 144-26 17

E-Mail: buescher@diakoniewissenschaft-idm.de

Ausführliche Informationen zu Prof. Dr. rer. pol. Martin Büscher finden Sie unter

https://www.kiho-wb.de/personal/martin-buescher/

Zu den aktuellen Forschungsprojekten gelangen Sie hier.

 

Antrittsvorlesung Prof. Dr. Martin Büscher

Professor Dr. rer. pol. Martin Büscher hielt am 21. Februar 2014 seine Antrittsvorlesung. Als erster Hochschullehrer wurde er auf den bislang einzigen wirtschaftswissenschaftlichen Lehrstuhl an einer theologischen Fakultät in Deutschland berufen.

 

21.2.2014

Profile für ethisches Wirtschaften

Ein Grenzgänger und akademischer Weltbürger gibt Antrittsvorlesung am Institut für Diakoniewissenschaft in Bielefeld.

Professor Dr. Martin Büscher hat jetzt offiziell seine Antrittsvorleseung gehalten. Als erster Hochschullehrer wurde er auf den bislang einzigen wirtschaftswissenschaftlichen Lehrstuhl an einer theologischen Fakultät in Deutschland berufen.

Knapp 120 Studenten, Professoren, Diakoniemanager und weitere Gäste ließen sich die Antrittsvorlesung im Bielefelder Institut für Diakoniewissenschaft und Diakoniemanagement (IDM) nicht entgehen. Martin Büscher sei ein Grenzgänger und akademischer Weltbürger, sagte in einem Grußwort Professor Dr. Hellmut Zschoch, Rektor der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel.

Büscher studierte Wirtschaftswissenschaften, Philosophie und Theologie in Köln, Freiburg und Heidelberg. Für seine Promotion 1987 über die „Wirtschaftsethik in Schwarzafrika. Afrikanische Weltanschauung und ökonomische Rationalität“ forschte der Diplom-Volkswirt unter anderem ein Jahr an der University of Zimbabwe in Harare.

Danach arbeitet Büscher zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität St. Gallen (Schweiz) und später als Visting Scholar an der Harvard Divinity School in Cambridge (USA) und am Institut für Weltwirtschaft und internationale Beziehungen in Moskau. Von 1993 bis 1995 war er Vizedirektor des Instituts für Wirtschaftsethik in St. Gallen und von 1995 bis 2008 Direktor der Industrie- und Sozialarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen.

2008 kam er als Professor zum Bielefelder IDM, um Wirtschafts- und Unternehmensethik zu lehren. Im Oktober 2013 wurde er auf den neuen und bislang einzigartigen wirtschaftswissenschaftlichen Lehrstuhl an einer evangelisch-theologischen Hochschule im deutschsprachigen Raum berufen.

„Grenzsteine und Grenzgänge spiegeln die Tiefenstrukturen meiner akademischen Geschichte und meiner Tätigkeit am Institut für Diakoniewissenschaft und Diakoniemanagement“, sagte Büscher in seiner Antrittsvorlesung, mit der er eine Einführung in das Fachgebiet sowie einen Ausblick auf die geplanten Forschungsvorhaben gab.

„Wir stehen vor Herausforderungen der Bestimmung der Qualität und Menschenwürde sozialer Dienstleistungen“, erklärte er. Diakoniemanagement stehe für werteorientiertes Management, das in gleicher Weise für Spannungsfelder von Wettbewerbs- und Kostendruck gilt, in denen sich auch private oder andere sozialwirtschaftliche Unternehmen befänden. Büscher: „Wir am IDM werfen Grundfragen des Wirtschaftens auf und buchstabieren sie durch.“

Institut für Diakoniewissenschaft und DiakonieManagement

Bethelweg 8 • 33617 Bielefeld • Tel. 0521 144-3948 • E-Mail