Frauen in Führungspositionen in der freien Wohlfahrtspflege

Im Institut für Diakoniewissenschaft und Diakoniemanagement war eine Forschungstagung zum Thema „Frauen in Führungspositionen in der Freien Wohlfahrtspflege“.

Die Tagung wurde von Frau Prof. Dr. Hofmann geleitet und von der Stiftung der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel gefördert.

Es wurden verschiedene Studien und aktuelle Forschungsprojekte zu dem Tagungsthema vorgestellt und fachlich diskutiert. Dabei standen sowohl Analysen der Situation von Frauen in Führungspositionen in der Freien Wohlfahrtspflege als auch Studien zu den Gründen für die geringe Zahl von Frauen in Führung und möglichen Veränderungsstrategien zur Diskussion. Außerdem wurde gemeinsam herausgearbeitet, welche Forschungsfragen sich ergeben und zukünftig weiter bearbeitet werden sollten. Vor allem der Blick auf Männlichkeitsbilder, Strukturen lebensfreundlicher Führung, die Vereinbarkeit von Familie und Karriere und familiale Orientierungsmuster wurden als Desiderate benannt.

15-06-23_frauen2

Die 15 Teilnehmerinnen schlossen sich zu einem Forschungsnetzwerk zusammen, damit ein gemeinsamer Austausch und eine weitere Zusammenarbeit möglich ist. Es wird ausdrücklich gewünscht, weitere interessierte Personen in das Forschungsnetzwerk aufzunehmen. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Prof. Dr. Beate Hofmann, hofmann@diakoniewissenschaft-idm.de

Die nächste Tagung des Netzwerkes wird am 16. Juni 2016 in der Fortbildungsakademie der Caritas in Freiburg zu dem Thema: „Geschlechtergerechtigkeit in Führungspositionen in der freien Wohlfahrtspflege“ angeboten. Interessierte können sich dazu gerne bei Prof. Dr. Barbara Schramkowski, schramkowski@dhbw-vs.de melden.

Dokumentation Frauenforschungstag

2015-05-12-frauenforschungstagung

15-06-23_frauen1